Wir über uns

Das Sägewerk in Ehrenkirchen-Kirchhofen ist ein reiner Familienbetrieb.
Seit 1931 befindet es sich in der Hand der Familie Gerold und wird nun schon in der dritten Generation geführt.

Es wird vermutet, dass es sich bei der Säge um die ehemalige Gemeindesäge von Kirchhofen handelt, die im Jahre 1811 verkauft wurde. Belegt ist der Besitzwechsel von Heinrich Burget auf dessen Sohn Johann im Jahre 1888.
1931 wurde das Sägewerk und die benachbarte Mühle von den Eheleuten Otto und Ida Gerold gekauft. Man schaffte sich ein sogenanntes Lokomobil an, um unabhängig von Trockenheit oder Vereisung der Möhlin zu sein.
Dabei wurde das Wasserrecht folgendermaßen aufgeteilt: Von Montag bis Mittwoch stand es der Getreidemühle und von Donnerstag bis Samstag dem Sägewerk zu.

1957 übernahm der Sohn Franz Gerold das Sägewerk. Er war ebenso wie dessen Sohn Kurt, in dessen Hand das Sägewerk Gerold seit 1991 ist, darauf bedacht, in den technischen Fortschritt zu investieren.
Folgerichtig ging man in den Sechziger Jahren davon ab, die Wasserkraft der Möhlin zu nutzen.

Ständig wurden neue Maschinen angeschafft, um immer besser auf die gewachsenen Bedürfnisse der Kunden eingehen zu können. So ist es möglich, Bauholz für Dach und Konstruktion genauso wie Nut- und Federbretter oder Riffeldielen aus Douglasie für die Terrasse anzubieten.

Inzwischen sind die zwei Söhne Marco und Martin Gerold in vierter Generation im Sägewerk tätig. Eines Tages werden sie die Geschichte des Sägewerkes Gerold in Kirchhofen weiterschreiben...

Kontakt


Sägewerk Gerold
79238 Ehrenkirchen
Albertstraße 8
Tel. +49(0)7633/ 8795
Fax +49(0)7633/ 8786
info@holz-gerold.de

Neu!!!

Rustikale Douglasie Holzbänke
in 2,25m, 2,00m und 1,30m

sowie Sitzkombinationen mit Tisch
erhältlich



Bitte rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular.